Arbeitsdiensteinsatz am Samstag 18.10.2014 ab 08:30 Uhr

Liebe Tennisclubmitglieder,
es ist wieder soweit! Die Freiluftsaison neigt sich dem Ende und somit findet bereits schon wieder der Herbstarbeitsdienst statt. Ihr seid dazu alle recht herzlich eingeladen und wir hoffen auf rege Beteiligung.
Wir bitten zudem die Mannschaftsführer ihre Teamkameraden anzusprechen, um diesen Termin wahrzunehmen.
Selbstverständlich wird wie immer für eine Brotzeit und Getränke gesorgt!
Die Vorstandschaft

Neuer Boden, neues Dach

TC Geisenfeld beendet  Hallensanierung pünktlich zum Auftakt der Wintersaison

Von Julian Schultz

Geisenfeld (DK) Der Geisenfelder Tennisclub hat eines seiner größten Projekte in der jüngeren Vereinsgeschichte abgeschlossen. Nach rund vierwöchiger Arbeit erstrahlt die Tennishalle am Ilmgrund in neuem Glanz. Im Zuge der Sanierung wurden das Dach und der Boden für rund 150.000 Euro erneuert.

Die Instandsetzung der Tennishalle wurde nötig, nachdem am Dach in den vergangenen Jahren immer wieder undichte Stellen aufgetreten waren. Das bis zu 35 Jahre alte Eternitdach wurde durch ein Metalldach mit Trapezprofil und spezieller Hartschaum-Dämmung ersetzt. Der Bodenbelag hatte zwar erst elf Jahre auf dem Buckel, überschritt damit aber seine maximale Lebensdauer. Rund 1260 Quadratmeter Teppichboden, ein Nadelvlies-Velourbelag in sattem orange, mussten verklebt werden.

TC-Halle

„Wir haben dabei extra auf einen wasserlöslichen Kleber gesetzt, damit vor allem am Anfang die Geruchsbelästigung niedriger ist“, erklärt TC-Abteilungsleiter Georg Schultz. Bis der neue Boden angebracht werden konnte, musste der alte, elf Jahre alte Belag aber erst einmal raus. „Wer zu Hause schon einmal den Teppichboden rausgerissen hat, weiß, was das für eine Arbeit ist“, scherzt Vize-Abteilungsleiter Florian Bauer und bedankt sich wie Schultz  bei allen Helfern, die sich in den vergangenen Wochen Zeit genommen hatten.
„Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, ist Schultz stolz, nachdem auch noch die Wände einen neuen Anstrich bekamen. Statt wie bislang grün, sind diese nun blau – und sollen für einen besseren Kontrast sorgen. „In der Halle ist es wegen dem Kunstlicht immer etwas schwieriger, den Ball zu sehen“, erklärt Schultz. „Aber mit der neuen Farbe sollte das nun besser möglich sein.“
Wer sich selbst einen Eindruck von der runderneuerten Tennishalle machen will, der kann sich im Internet unter www.tc-geisenfeld.ebusy.de jederzeit Einzelstunden oder ein Abo für die komplette Wintersaison buchen. Das Online-System richtete der Tennisclub bereits vor zwei Jahren ein. Trotz der Investitionen – 65.000 Euro leistet der TCG, dazu kommen noch Zuschüsse durch den Bayerischen Landes-Sport-Verband, der Stadt Geisenfeld und ein Darlehen – bleiben die Gebühren gleich.

ZAHLEN & FAKTEN

30 Personen waren in den vergangenen vier Wochen beschäftigt, um die Tennishalle zu erneuern – darunter auch zahlreiche freiwillige Helfer des TC Geisenfeld.

50 Eimer an Kleber wurden benötigt, um den neuen Teppichboden rutschfest anzubringen.

300 Quadratmeter Innenwand wurden in einem Blauton gestrichen. Damit soll ein besserer Kontrast als zu den vorherigen grünen Rückwänden möglich sein.

1260 Quadratmeter Teppichboden wurden verlegt. Es handelt sich dabei um einen orangen Nadelvlies-Velourbelag.

150.000 Euro ließ sich der TC Geisenfeld die Sanierung seiner Halle kosten, wobei 65.000 Euro aus Eigenmitteln finanziert wurden.

Daniela Gröschel und Julian Gigl Geisenfelder Stadtmeister 2014

Der TC Geisenfeld gratuliert den SiegerInnen sowie den Platzierten recht herzlích zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an den 5. Offenen Geisenfelder Stadtmeisterschaften 2014.

Julian Gigl (TV Geisenfeld) und Daniela Gröschel (MBB SG Manching) haben die Offene Geisenfelder Tennis-Stadtmeisterschaft gewonnen. Während sich die 15-jährige Gröschel als bisher jüngste Spielerin den Titel sicherte, gewann mit Julian Gigl nach Fabian Eisenmann und Florian Bauer zum dritten Mal ein Spieler aus Geisenfeld.

Bei den Herren kam es zum Traumfinale zwischen dem topgesetzten Thomas Gigl und seinem Bruder Julian. Während Julian Gigl (19 Jahre) im Halbfinale Markus Amsl (TC Pfaffenhofen) mit 7:6, 7:6 bezwang, setzte sich sein Bruder Thomas (22) gegen Florian Drexler (MBB SG Manching) mit 2:6, 6:3, 10:6 durch. In einem packenden Endspiel entschied zunächst Julian Gigl den ersten Durchgang (6:4) für sich, ehe der zweite Satz (6:4) an Thomas Gigl ging. Den Matchtiebreak sicherte sich der jüngere der beiden Brüder auch dank zweier Asse mit 10:8.

Bei den Damen warf Gröschel bereits im Viertelfinale die Nummer zwei des Turniers, Carolin Schrätzenstaller (TV Geisenfeld), aus dem Turnier. Mit einem knappen 2:6, 7:6, 11:9 gegen Vorjahressiegerin Joanna Powalla (TC Pfaffenhofen) zog sie ins Finale ein, wo die Manchingerin auf Julia Schneider (TV Geisenfeld) traf. Die Nummer eins der Setzliste bezwang im Halbfinale Jasmin Meier (TV Geisenfeld) mit 4:6, 6:4, 10:7. Im Endspiel fiel die Entscheidung ebenfalls im Matchtiebreak (10:6), nachdem Gröschel den ersten Satz (6:4) und Schneider den zweiten Durchgang (6:4) gewann.

Bei den Herren wurde zudem eine B-Konkurrenz ausgetragen, die Moritz Sondermeier (TC Pfaffenhofen) durch ein 6:4, 3:6, 10:4 gegen Quirin Niesel (TC Pfaffenhofen) gewann.

Damen: 1. Gröschel Daniela (MBB SG Manching), 2. Schneider Julia (TC Geisenfeld), 3. Powalla Joanna (TC Pfaffenhofen)

Herren A: 1. Gigl Julian (TC Geisenfeld), 2. Gigl Thomas (TC Geisenfeld), 3. Drexler Florian (MBB SG Manching)

Herren B: 1. Sondermeier Moritz (TC Pfaffenhofen), 2. Niesel Quirin (TC Pfaffenhofen), 3. Furtmeier Martin (TC Schrobenhausen)

Die Tableaus inkl. Endergebnissen findet ihr HIER

Startschuss zur Hallensanierung erfolgt

Der Startschuss ist erfolgt!!
Am heutigen Montag 25.08.2014 wurde als erste Aktion unserer großen Hallensanierung der alte Tennisbelag in der Halle entfernt.

Ein Dank an die Vereinsmitglieder, die tatkräftig mit angepackt haben, so dass das Entfernen des Hallenbodens nur 5 Stunden gedauert hat.

Mitgeholfen haben:
Dirk Ehler
Christoph Nörtershäuser
Jürgen Schmidl
Gregor Raasch
Daniela Raasch
Lothar Bauer
Christian Wiedel
Florian Bauer

LK-Turnier-Wochenende in Geisenfeld

Vergangenes Wochenende am 09./10.08.2014 fanden auf der Anlage des TC Geisenfeld zwei Leistungsklassen-Tagesturniere statt.

Am Sonntag traten 22 Spieler in der Herren-Konkurrenz an. Turnierleiter Christian Bauer verzeichnete darunter auch sieben Meldungen von Geisenfelder Spielern. Bei herrlichem Wetter bestritt jeder Teilnehmer zwei Spiele, eines gegen einen in der LK-Wertung besser platzierten und eines gegen einen schwächer platzierten Gegner.

Tags zuvor spielten bereits 30 Jugendliche um die begehrten LK-Punkte. Turnierleiter Thomas Geyer freute sich, dass auch elf Geisenfelder Nachwuchstalente teilnahmen. Das spannendste Spiel des Tages bestritten Maximilian Moder vom SG Post Süd Regensburg und Lokalmatador Michel Steinberger. Nach hartem Kampf konnte sich Steinberger über einen 6:2 3:6 21:19 Erfolg freuen.

Sowohl am Sonntag, den 17.08. (Herren) als auch zwei Wochen später am 31.08. (Herren und Damen) findet nochmals jeweils ein Tagesturnier mit LK-Wertung statt. Der TC Geisenfeld würde sich auch hier wieder über viele Teilnehmer freuen.

Ankündigungen wegen der Sanierung der Tennishalle

Aufgrund der Sanierung des Tennishallenbodens geben wir den Nadelvliesboden (rot) kostenlos gegen Abholung bis Ende August/Anfang September ab. Bei Interesse wenden sie Ihre Anfrage per Email an: abteilungsleiter@tc-geisenfeld.de

Wegen der Sanierungsarbeiten am Hallendach der Tennishalle wird der Tennis-Parkplatz in der Zeit vom 1.September bis 18.September gesperrt. Wir bitten sie schon jetzt die entstehenden Unannehmlichkeiten durch die Aufstellung eines Kranes und die Lagerung der Dachelemente zu entschuldigen.

Newsletter Juli 2014

SOMMERFEST
Mehr als 70 Spieler, Freunde und Gönner des Geisenfelder Tennisclubs haben kürzlich auf der Terrasse des Tennisheims am Ilmgrund die Medenrunde beim Sommerfest ausklingen lassen. Das Team der Vereinsgaststätte „Dal Golosone“ verwöhnte die Gäste an einem sommerlichen Abend mit italienischen Spezialitäten.

MITGLIEDERENTWICKLUNG
Der Geisenfelder Tennisclub kann sich über einen Mitgliederzuwachs freuen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Anzahl auf rund 448  Mitglieder gestiegen, wie Vize-Abteilungsleiter Florian Bauer berichtet. In Zahlen ausgedrückt: Von den 20 Neumitgliedern sind fünf Erwachsene und 15 Jugendliche/Kinder. Zudem nehmen aktuell noch weitere zehn Kinder im Projekt Kindergartentennis teil.

SANIERUNG
In wenigen Tagen ist es so weit: Der TC Geisenfeld saniert seine Tennishalle am Ilmgrund. Für rund 145.000 Euro wird das Dach und der Hallenboden erneuert. Neben Eigenmitteln wird der TCG dabei unter anderem von der Stadt Geisenfeld, vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) und weiteren Zuschüssen unterstützt. Beginn der Umbaumaßnahmen ist Ende August, Anfang September.

WASSERROHRBRUCH
Das Tennisheim am Ilmgrund musste vor wenigen Tagen für kurze Zeit ohne Wasser auskommen. Der Grund: Ein Wasserrohr auf Höhe des Parkplatzes an der TV-Turnhalle war gebrochen. Mit zwei Baggern wurde das Problem schließlich behoben und die Leitung repariert.

LK-TURNIERE
Der Geisenfelder Tennisclub veranstaltet in den kommenden Wochen auf seiner Anlage am Ilmgrund einige Leistungsklassenturniere. Den Auftakt macht das 2. Jugend-Tagesturnier am Samstag, 9. August. Es werden die Einzelklassen U12 bis U18 ausgetragen. Einen Tag später (Sonntag, 10. August) schlagen die Herren beim 2. LK-Turnier auf. Bereits eine Woche darauf (Sonntag, 17. August) kommt es binnen weniger Tage zum 3. LK-Turnier in Geisenfeld für Herren. Und wiederum zwei Wochen später (Sonntag, 31. August) steigt die vierte Auflage des offenen LK-Turniers. Die Veranstalter um Thomas Geyer und Christian Bauer bieten hierbei sowohl eine Herren- als auch eine Damenkonkurrenz an. Bei allen Turnieren beträgt die Teilnahmegebühr für TCG-Mitglieder zehn Euro, alle anderen Teilnehmer zahlen 20 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mybigpoint.de.

JUGENDLANDKREISMEISTERSCHAFT
Die Endspiele bei den Pfaffenhofener Tennis-Jugendlandkreismeisterschaften in Rohrbach sind gespielt. Gleich mehrere Nachwuchsspieler des Geisenfelder Tennisclubs haben den Sprung in die Endspiele geschafft, die am Wochenende 26./27. Juli ausgetragen wurden. Ein separater Bericht mit dem Abschneiden der Geisenfelder Teilnehmer folgt…

STADTMEISTERSCHAFT
Die Geisenfelder Stadtmeisterschaften vom 4. bis 7. September werfen bereits ihre Schatten voraus. Wie in den vergangenen Jahren entschieden sich die Ausrichter um Sportwart Christian Bauer, auch die fünfte Auflage als offenes Turnier auszurichten. Es werden sowohl in der Herren-Konkurrenz als auch bei den Damen zwei Wettbewerbe (LK 1-23 und LK 11-23) angeboten. Für TCG-Mitglieder liegt das Nenngeld in Höhe von 15 Euro, Nichtmitglieder zahlen 20 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mybigpoint.de.

TENNISCAMPS
Der TC Geisenfeld bietet in der ersten Ferienwoche ein Tenniscamp für Nachwuchsspieler an. Wie bei der ersten Auflage im Juni, als rund 20 Nachwuchsspieler an ihrer Vorhand und Rückhand feilten, wird das Camp vom 4. bis 6. August erneut vom Flying-Rackets-Trainerteam um Chefcoach Martin Henning ausgerichtet. Die dritte Auflage findet dann von 18. bis 20. August statt. Der TCG und Flying-Rackets würden sich über viele Anmeldungen im Internet unter www.flyingrackets.de/kontakt oder per Telefon bei Martin Henning (01 73) 1 66 93 01 freuen. Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor Campbeginn, das Training findet täglich von 9.30 bis 15 Uhr. In der Mittagspause (12 bis 13 Uhr) ist ein Essen inklusive. Pro Person werden 30 Euro fällig.

SCHLEIFERLTURNIER
Am Freitag, 15. August, gibt’s wieder Schleiferl für die Tennisschläger. Beim traditionellen Schleiferlturnier inklusive Weißwurst-Doppel auf der Anlage am Ilmgrund steht der Spaß im Vordergrund. Los geht’s um 10 Uhr. Weitere Informationen folgen.

MEDENRUNDE
Die Herrenmannschaft des TC Geisenfeld hat die Saison in der Bezirksklasse 1 auf dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen. Das Team um Mannschaftsführer Fabian Eisenmann muss somit noch etwas um den Klassenerhalt zittern. Der Bayerische Tennis-Verband (BTV) gibt die neue Ligeneinteilung frühestens Ende des Jahres bekannt. Die Damen schafften es in der Bezirksklasse 2 auf den dritten Platz. Die Geisenfelderinnen mussten lediglich dem TC Pfaffenhofen II und TSV Rohrbach den Vortritt lassen. Die Erfolgsgeschichte der Saison schrieben allerdings die Herren 30 in der Kreisklasse 1. Zwar kam die Mannschaft um Kapitän Holger Link nicht über den letzten Tabellenplatz hinaus. Für Link, Christian Holzschneller, Christian Wiedel, Jürgen Schmidl, Christoph Nörtershauser und Dirk Ehler war die vergangene Saison allerdings auch eine Premiere, nachdem sie erst vor wenigen Jahren mit dem Tennisspielen begonnen hatten. Die Meisterschaft knapp verpasst haben die Junioren in der Bezirksliga. Nach zwei Unentschieden zu Saisonbeginn und einer Niederlage blieb der Nachwuchsmannschaft um Spielführer Tobias Bauer der zweite Platz. Ähnlich knapp schrammten die Juniorinnen in der Bezirksklasse 1 an Titelgewinn vorbei. Die Tennistalente belegten ebenfalls Rang zwei. Jubel gab es dagegen bei den Bambini um Kapitän Fynn Brüngel. Das Quintett Brüngel, Paul Schmidl, Leonie Auracher, Moritz Ehler und Michael Spenger gab in der Bezirksklasse 3 kein einziges Spiel ab und sicherte sich somit souverän die Meisterschaft. Alle weiteren Platzierungen der TCG-Mannschaften gibt’s im Internet unter www.tc-geisenfeld.de.

Tennisclub saniert Tennishalle

Ausgaben im sechsstelligen Bereich kommen demnächst auf den TC für die Sanierung der Tennishalle zu. Der folgende Artikel vom 05.07.2014 aus dem Pfaffenhofener Kurier enthält einige Details und den Stadtratsbeschluss zur Bezuschussung des Bauvorhabens:

DK_TCG_Artikel_Hallensanierung

 

 

 

 

 

Zum Vergrößern klicken Sie einfach auf das Bild.
Korrektur: Statt den im Artikel genannten 2200 Euro Darlehen geht es um 22000 Euro.

Mit einem Donaukurier Online-Zugang kann man den kompletten Artikel auch HIER abrufen.